Hundephysio- und Osteotherapie

Michaela Wimmer | Praxis bei Holzkirchen

Springt ihr Hund nicht mehr gern ins Auto oder bleibt er beim Spazieren gehen immer wieder stehen, hinkt er merklich beim Laufen oder zeigt Schmerzenslaute beim gehen? Kippt er seitlich mit dem Becken weg oder hat ein unrundes Gangbild? Schleift er mit den Pfoten und geht nicht mehr oder sehr langsam die Treppen hinauf oder hinunter? Hat ihr Hund eine OP hinter sich? Oder eine langfristige Erkrankung?

Dann wäre eine Vorstellung Ihres Tieres in meiner Praxis für Hundephysiotherapie zu empfehlen. Dort nehme ich den “Ist-Zustand” Ihres Hundes auf, stelle eine physiotherapeutische Diagnose und wir entwickeln ein für ihren Hund passendes Therapieprogramm.

Hunde können uns oft nicht zeigen ob und wo sie Schmerzen haben – hier bedarf es neben fachlicher Kompetenz vor allem viel Erfahrung bei der Anamnese.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei mir. Ich freue mich darauf, Sie und Ihren Hund kennen zu lernen.

Ihre Michaela Wimmer

*Zertifizierte Hundephysiotherapeutin/Hundekrankengymnastin nach Wosslick und veterinärmedizinische Hunde-Osteotherapeutin

Ein glücklicher Hund bewegt sich gerne

In der Physiotherapie werden gestörte Funktionen des Bewegungsapparates mit Hilfe natürlicher Therapieformen behandelt. Ziel ist es Schmerzen zu lindern, Bewegungsabläufe und Gelenkbeweglichkeit zu normalisieren, beziehungsweise zu erhalten und die Belastungsfähigkeit des Tieres zu verbessern.

Im Sinne einer schnellen Rehabilitation ist es für alle von Vorteil, wenn ihr Tier möglichst früh zur Physiotherapie erscheint. Sie sind sich nicht sicher? Sprechen sie mich gerne an. 

Beagle / Adobe Stock / Lizenziert by Michaela Wimmer
Kunden-Feedbacks

Absolut empfehlenswert, mit Abstand die beste Hunde – Physiotherapeutin, nicht nur fachlich sondern auch menschlich. Mein bereits 14 Jahre alter Balu hatte das Vestibularsyndrom. Dank der liebevollen und zeitintensiven Behandlung durch Micha hatte er noch zwei wundervolle, Jahre.  Danke für alles! →Steffi Sch.


Es war unser großes Glück, dass man uns Michaela Wimmer empfohlen hatte. Sie hatte sofort den richtigen Blick für unseren Tierschutz Hund. Sowohl im Blick auf seine schwere Hüftdysplasie, als auch auf seine Vorgeschichte und seinen Charakter. Unser Hund genießt ihre unterschiedlichen Behandlungsmethoden, ihre heilenden Hände und den variantenreichen Parcour über die Wackelbretter. Von Herzen „Danke“ liebe Micha. →Ursula W.


Genau wie wir Menschen leiden ältere Hunde an Gelenkverschleiss, der die Gelenkkapseln schrumpfen, Faszien verkleben und Muskeln verkümmern lässt. Oder sogar zu Knochenhaut- oder Bänderentzündungen führen kann. So erging es auch meinem mittlerweile fast 15 jährigen Labradorrüden George. Das diese degenerativen Prozesse aber nicht nur zu Steifheit, Kraft- und Stabilitätsverlust, sondern auch zu Schmerzen führen, war spätestens nach einer Hundeattacke, durch die es zudem noch zu einer Atlasverschiebung, sowie ISG-Blockade kam, nicht mehr zu übersehen: Treppen und Anstiege wurden teilweise zu einer regelrechten Tortour für ihn. Über eine Empfehlung kam ich auf die Praxis STANDFEST und somit auf Michaela Wimmer. Gleich bei unserem ersten Termin war ich von der ausführlichen und genauen Erstanamnese, sowie der direkt im Anschluss stattfindenden professionellen Behandlung begeistert. George verlies die Praxis wesentlich agiler, wie er sie betreten hatte. Seitdem sind wir wöchentlich dort. Die einfühlsame Art und Weise, sowie die jedesmal exakt sitzenden – auch osteotherapeutischen – Griffe mit teilweiser Unterstützung durch Lasertherapie lassen George seitdem jedes Mal wesentlich leichter und aufrechter, weil eben auch schmerzbefreiter aus der Praxis laufen. Eine Woche ohne STANDFEST Therapie ist ihm immer sofort anzumerken. Vielen lieben Dank Micha, für deine „magischen Hände“! →Anette H.